Flashmob „Der rote Teppich“

Anlässlich des Hauptseminars „Visuelle Soziologie“ durften wir gemeinsam mit unseren Studierenden einen roten Teppich direkt am Hofgarten ausrollen. In Form eines Flashmobs erforschten wir das soziale Leben in unmittelbarer Nähe zur Hofgartenwiese. Die Hofgartenwiese als zentraler Ort innerhalb der Bonner Universitätslandschaft dient uns als Mikrokosmos des sozialen Lebens. Hier konnten wir unsere Projektideen „in die Tat“ umsetzen.

Hauptseminar „Visuelle Soziologie“ mit Forschungsflashmob

Im Veranstaltungsverzeichnis der Universität Bonn war diese Ankündigung zu lesen.

„Das Seminar erkundet die neuen Möglichkeiten einer Visualisierung soziologischen Wissens. Dabei stehen zwei Aspekte im Vordergrund: (1) Wie kann die soziologische Perspektive in eine visuelle Ästhetik transformiert werden? Hierbei geht es darum, Präsentations- und Vermittlungsmodi soziologischen Wissens für unterschiedliche Adressatenkreise zu entwickeln. (2) Wie können die neuen visuellen Präsentationstechniken zur BEereicherung des Studiums aus Studierendensicht beitragen? Die Frage soll durch die praxisorientierte Darstellung neuer digitaler Techniken nachgegangen werden.“

aus der Vorlesungsverzeichnis der Universität Bonn für das Sommersemester 2009

Kurz und knapp: Was ist ein Flashmob?

Unser Flashmob-Flyer

Kommt zum Flashmob! Inszeniert Euch als Stars auf dem roten Teppich und/ oder seid deren Publikum!

Start: Teppich-Ausrollen! Ende: Teppich-Einrollen!

Ablauf

Ein Video mit Splitted Screen zeigt den Ablauf des Flashmobs aus diversen Kameraperspektiven. Aufgrund von technischen Ausfällen des Kameraequipments können nicht alle Kameraperspektiven gezeigt werden.

Seminarteilnehmende „Visuelle Soziologie“

Berichterstattung über unseren Flashmob

  • Interview mit Kathrin Rosi Würtz: Der Flashmob-Boom – Soziologische Annäherung an ein Phänomen, www.medienblick-bonn.de (3. September 2009)
  • Beitrag: Soziales Leben auf der Wiese: Hauptesminar zur Visuellen Soziologie verfasst von Ulrike Eva Klopp, forsch – Bonner Universitäts-Nachrichten (2009)
  • Beitrag: Flashmob-Forschung: Blitz-Aufläufe unter der Lupe, stern.de (16.09.2009)
  • Experteninterview mit Kathrin Rosi Würtz: Ein Spiel mit Kommunikationsformen, Kölner Stadt-Anzeiger (07/2009)
  • Bericht in der Mitteldeutschen Zeitung: https://www.mz-web.de/panorama/trend-sie-wollen-doch-nur-spass-8135752 (nicht mehr online)
  • Bericht “Flashmob für die Forschung”, www.einslive.de (9. Juli 2009)
  • Bericht “Roter Teppich für Studis”, www.wdr.de Mediathek Studio Bonn (9. Juli 2009)
  • Bericht “20 Sekunden Ruhm”, www.rhein-sieg-anzeiger.de (9. Juli 2009)
  • TV-Bericht in der Sendung “Lokalzeit Bonn”, WDR (9. Juli 2009, 19.30 Uhr)
  • Bericht “Die Forscher und der Flashmob: Schaulaufen für die Wissenschaft” von Tobias Al Shomer auf www.wdr.de (9. Juli 2009)
  • TV-Bericht in der Sendung “WDR aktuell”, WDR (8. Juli 2009, 21.45 Uhr)
  • Ankündigung auf www.radio96acht.de (8. Juli 2009)
  • Radiobeitrag “ in der Sendung Aufgeweckt, CampusRadio Bonn (3. Juli 2009)

Flashmobs in anderen Zusammenhängen

27.06.2021: Eine Pressemitteilung ließ mich heute hellhörig werden: Hier ist die Sprache von „Flashmob im Zellkern„. Es handelt sich um eine Forschungsstudie über Prozesse im Zellkern. In welchen Zusammenhänge wird die Flashmob-Metapher noch verwendet?